Hey, liebe Nicht-Eltern – tut das bitte nie, wenn ihr eure Freunde besucht, die gerade ein Baby bekommen haben

Babyfüsse Mamablog Schweiz Fotograf Newborn_ Irina Bottlang-min

Lasst mich euch kurz sagen, was es zu beachten gibt. Und bitte haltet euch dran. Vielen Dank und in Liebe, euer befreundetes Paar, das gerade Eltern geworden ist. Merci.

Kommt nicht unangemeldet. Don’t. Ever.

Ich vertrete ja allgemein die Ansicht, dass man sich kurz melden kann, bevor man irgendwo aufkreuzt. Aber für uns Neo-Eltern kann es besonders unangenehm werden, wenn ihr es nicht tut. Klar, wir sind Freunde. Aber trotzdem möchte ich nicht, dass ihr meine Wohnung in diesem Zustand seht. Die Chancen, dass nämlich zufällig die Küche aufgeräumt oder das Bad geputzt ist, ist gleich null. Ich möchte auch nicht, dass ihr mich ungeschminkt, im von Babykotze und Milch gefleckten Shirt (in dem ich übrigens auch geschlafen habe) seht. Echt nicht. Bitte lasst mir meine Würde und meldet euch an, wenn ihr zu Besuch kommt.

Lästerst nicht über andere Eltern

Schon klar, dass ihr es draufhabt mit der Kindererziehung – aber bitte redet deshalb nicht jene von euren Bekannten schlecht. Zumindest nicht vor uns. „Und, wo schläft das Kleine? Fabienne, weisch die vom Gym, die lässt ihr Baby nämlich bei sich schlafen. Das gewöhnt sich nur noch dran!!“ Ähh.. dass wir das auch tun, sagen wir jetzt wohl besser nicht. Die Situation ist mega unangenehm und vor allem müsst ihr eins wissen: Wir finden gerade erst heraus, wer wir als Eltern sein wollen und suchen unseren Weg in diesem Baby- und Erziehungswirrwarr.

Diese allgemeinen Tipps, sollten bekannt sein, bevor ihr einen Babybesuch macht:

  • Bringt etwas mit (am besten etwas zu essen)
  • Erwartet nichts (und bestimmt kein Essen)

Seid nachsichtig mit uns

Die Erfahrung Eltern zu werden, hat uns stark geprägt und ja, wir sind jetzt vielleicht anders als vorher. Unsere Interessen sind nicht mehr die gleichen wie davor und decken sich nicht mehr mit euren. Ausserdem ist unser Leben gerade so aufregend, neu und schön, dass wir für euer Leben temporär keinen Kopf haben. Entschuldigt also, falls wir vergessen haben, wie dieser Typ heisst, denn ihr gerade datet oder warum euer Chef nochmal so ein Arsch ist. Aber hey, das heisst nicht, dass wir euch nicht mehr lieb haben! Seid also etwas nachsichtig und geduldig mit uns, dann werden wir das mit unserer Freundschaft schon hinkriegen, auch wenn sie nie mehr ganz dieselbe sein wird.

Ein Kommentar zu „Hey, liebe Nicht-Eltern – tut das bitte nie, wenn ihr eure Freunde besucht, die gerade ein Baby bekommen haben

  1. Hey Irina,
    lustiger Artikel, und so ziemlich wahr. Gerade beim ersten Kind, wenn man noch ganz frisch in der Elternrolle ist, da glaubt man manchmal selber nicht, wie sehr so ein kleines Wesen das gewohnte Leben auf den Kopf stellen kann. So ging es mir beim ersten und zweiten Kind auch noch. Mittlwerweile beim dritten hat es sich für mich relativiert…da können Leute auch gerne unangekündigt vorbei kommen, dann habe ich jemanden, dem ich das Baby in die Hand drücken kann und währendessen Essen kochen oder duschen gehen kann 🙂

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Lia Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.