Schwangerschaftsupdate: 13. – 20. SSW – da ist jemand

Schwangerschaftsupdate 13. - 20. SSW Junge oder Mädchen Wann Tritte spüren

Wie bitte? Schon Halbzeit? Das ging echt schnell! Ich bin mittlerweile in der 21. Woche angekommen und das heisst Halbzeit für Schwangerschaft Nummer zwei. Und ja – die Zeit verfliegt tatsächlich schneller als beim ersten Mal. Hier ist also ein Update von meinem 4. und 5. Schwangerschaftsmonat. Im Vordergrund standen in dieser Zeit vor allem die ersten Tritte, die ich gespürt habe und die Frage nach dem Geschlecht des Babys.

Das 2. Trimester – die schönste Zeit (oder?)

Ich stecke mitten im zweiten Trimester, dem Teil der Schwangerschaft, den ich bereits beim ersten Mal als den Angenehmsten empfand. Mein Bäuchlein wird grösser und endlich sieht es nicht mehr so aus, als hätte ich einfach ein bisschen zu viel gegessen. Die Übelkeit und die unschönen Seiten der ersten 12 Wochen sind vergessen – zumindest halbwegs. Ich bin schliesslich immernoch schwanger und der Kreislauf macht manchmal, was er möchte (besonders bei der aktuellen Hitze!). Diese Beschwerden werden dann öfters auch mal von Übelkeit begleitet. Doch im Grossen und Ganzen geht es mir echt gut.

Aber das zweifellos Allerschönste in dieser Zeit – die Bewegungen des Babys zu spüren! Schon in der 15. SSW bemerkte ich erstmals ein Kribbeln im Bauch. Eine ganze Weile blieben meine Empfindungen unregelmässig und ich war mir plötzlich unsicher und fragte mich, ob es doch nur Einbildung war. In der 18. SSW wurde aus dem Kribbeln an der Bauchdecke dann ein „Rumpeln“ im Bauch – eindeutige Kindsbewegungen! Im Sitzen und im Liegen, vorallem abends, wenn ich zur Ruhe komme, dann zappelt das Würmchen wie wild. Und seit der 20. SSW sind die Bewegungen sogar von aussen spürbar.

Zugegeben, die Tritte und die Bewegungen fühlen sich manchmal etwas eigenartig an – aber immer magisch!

Und der Babybauch? Der sieht etwa so aus:

Junge oder Mädchen?

In der 18. SSW hatte ich einen Kontrolltermin bei der Frauenärztin. In der ersten Schwangerschaft wurde mir damals bei diesem Kontrolltermin gesagt: „Es ist eindeutig ein Bub!“. Ich hoffte also auf ein Outing. Der Papa und der werdende grosse Bruder waren das erste Mal auch mit dabei. Doch es kam, wie es kommen musste. Das Baby hatte seine Beine fest geschlossen und lag sehr tief, was die kurze Ultraschalluntersuchung zusätzlich nicht einfacher gemacht hat. Meine Frauenärztin sprach eine Tendenz zum einen Geschlecht aus, sicher sei das allerdings nicht.

Sollte sich ihre Vermutung aber bewahrheiten, dann lag ich mit meinem anfänglichen Gefühl richtig.

So neugierig ich die ersten Wochen auch war, damit kann ich nun gut leben. Ich habe meinem Partner sogar vorgeschlagen, es dabei zu belassen und nicht weiter nach dem Geschlecht zu sehen. Uns also überraschen zu lassen. Am Ende werden wir aber wohl doch wissen wollen, wer da in meinem Bauch sitzt und ob uns ein kleines Mädchen oder ein kleiner Junge als Familie ergänzen wird. Auch wenn es schlussendlich ganz (wirklich völlig!) egal ist!

Vorbereitungen?

Not really. Natürlich bereite ich mich seelisch auf die kommende Zeit zu viert vor. Dazu gehört auch, dass das Baby nun in alle Pläne für die Zukunft aber auch in den ganz normalen Alltag miteinbezogen wird.

Und es gibt eine Liste in meinem Kopf mit Dingen, die wir benötigen werden. Diese ist bisher aber überschaubar und bis der Nestbautrieb noch nicht ausgebrochen ist, kann diese auch noch warten. Schliesslich ist ja noch genug Zeit. (Haha. Ich höre mich das in der 35. SSW immernoch sagen.)

Im nächsten Schwangerschaftsupdate werde ich etwas über unsere Namenssuche bzw. -findung erzählen und über das grosse Organscreening beim Frauenarzt berichten. Und vielleicht gibt es dazu auch ein Geschlechts-Outing! Hier geht’s zum nächsten Update. 

Herz klein

Ein Kommentar zu „Schwangerschaftsupdate: 13. – 20. SSW – da ist jemand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s